Monat: Juli 2012

Gerald Grünwerth

Gepostet am Aktualisiert am

Vitae

1961 in Villach geboren, lebt und arbeitet in Gänserndorf und Wien.

Seine Hinwendung gilt der menschlichen Figur. Die dargestellten Körper sind Botschaften von Gedanken- und Alltagsbildern die sich in seinem Kopf von Zeit zu Zeit zu einem Bild falten.

Die gegenständliche Form ist nur mehr Verkleidung und Tarnung und die wahre Botschaft entsteht beim Betrachten der flackernden Konturen.

Die gegenständlichen Kompositionen greifen nach dem Hintergrund, nehmen Farben und Formen auf und beginnen dadurch zu vibrieren. Es berühren sich Gegenständlichkeit und Farbflächen die zeigen, dass die Wirklichkeit nicht so konsequent ist wie unsere Erwartungen.

Manchmal geht es einfach woanders weiter und das Werk spielt dann immer mehr mit den Zufälligkeiten.

Mit den Bildwelten rüttelt der Künstler an den Schatzkammern unserer Erinnerungen. Seine frühere Tätigkeit als Kunstturner hilft ihm dabei die gemalten Körperbewegungen und Bewegungsabläufe fast körperlich vor seinem inneren Auge zu sehen und darzustellen.

Ausstellungsauszug

Nationale und internationale Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich, Italien, Ungarn und New York.

Gallery 24; Brooklyn, NEW YORK (USA) Frontstreet 111 (Gruppenausstellung)

Kunstmesse Salzburg (vertreten durch Galerie Böhner, DE)

Kulturfrühling Gänserndorf (Eröffnungsausstellung)

Werkpräsentation – Mannheim, DE

Heeresgeschichtliches Museum (Gruppenausstellung 200 Jahre Napoleon)

Ausstellung St. Leopold’s Friedenspreis im Stift Klosterneuburg (Nominierung zur Endausscheidung)

Ausstellung „SMILE.KOERPER.WARE.SCAN“ –der gläserne Mensch

(Gruppenausstellung mit dem Verein Kunst.projekt studio 38) – CAW Galerie in Budapest, HUN (Ausstellung)

WASSERWERKE – Alte Schieberkammer in Wien (Gruppenaussstellung)

ArtRoom Merikon(Wien)

http://www.gruenwerke.eu/Atelier_Gruenwerke/Atelier_Grunwerke.html

Advertisements